By H. E. Renschler (auth.), B. Savić (eds.)

Show description

Read Online or Download Allgemeine klinische Untersuchungen PDF

Similar german_8 books

Suizid und Sterblichkeit neuropsychiatrischer Patienten: Mortalitätsrisiken und Präventionschancen

In der ehemaligen DDR existierte keine offizielle Selbstmordstatistik. Todesursachentabellen waren unvollstandig oder verfalscht, das Suizidrisiko der Bevolkerung somit unbekannt und folglich auch das relative Risiko psychisch Kranker. Das Buch schliesst diese Lucken. Die Bedeutung des Suizids fur das Sterbegeschehen der ostdeutschen Bevolkerung wird detailliert bestimmt und bewertet.

Führen und Verkaufen in der Zweigstelle: Band 2

Seit uber funf Jahren erscheint monatlich der Informationsdienst "Er folgreicher Fuhren und Verkaufen in der Zweigstelle" fur Filial-, Ge schaftsstellen-und Zweigstellenleiter von Banken und Sparkassen sowie deren Mitarbeiter. Aus den Inhalten der ersten beiden Jahrgange ent stand der Band 1 dieser Buchreihe.

Extra info for Allgemeine klinische Untersuchungen

Example text

IX, X) eingelagert. Die üblichen Schwellenkonzentrationen liegen bei etwa 10 14 bis 10 18 Molekülen/mI einer Prüflösung. Konzentrationszunahmen um etwa 20% bewirken jeweils merkbare Empfindungssteigerungen. Prüfung Entsprechend den 4 Geschmacksqualitäten süß, salzig, sauer und bitter werden zur gustometrischen Prüfung Lösungen typischer Schmeckstoffe in gestaffelten Konzentrationen benutzt. Die Lösungen werden mit Wattebäuschchen (etwa erbsgroß) auf die Zungenränder aufgestrichen, wobei die Prüfung mit den niedrigsten Konzentrationen beginnt.

Es kommt zum Recruitmentphänomen. Durch eine stärkere Empfindungszunahme auf dem erkrankten Ohr wird mit steigenden Reizstärken schließlich die gleiche Lautheitsempfindung wie auf dem gesunden Ohr erreicht (Lautheitsausgleich). 2t), Lüscher-Test, Sisi-Test (short increment sensitivity index) etc. Tonaudiometrie Die gebräuchlichsten Audiometer sind so eingerichtet, daß Reiztöne (Sinustöne) mit Frequenzsprüngen im Halboktav- oder Oktavabstand und logarithmischen Intensitätssteigerungen entsprechend der dB-Skala erzeugt werden.

Der M. dilatator pupillae liegt direkt vor dem Pigmentblatt der Iris, während der M . sphincter pupillae sich im hinteren Stromablatt am Pupillarsaum etwa 1 mm breit ausbreitet. Die Funktion ergibt sich aus der Anordnung: Bei einer Kontraktion des ringförmigen M. sphincter pupillae verengt sich die Pupille, bei Kontraktion der radiär angeordneten und von der Wurzel der Iris bis zum Pupillarsaum reichenden Fasern des M. dilatator pupillae erweitert sie sich. Beide Muskeln bilden ein zusammenhängendes System und sind glatte Muskelfasern.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 46 votes