By Dr. med. Frank H. Mader, Dr. med. Frank Weißgerber (auth.)

Show description

Read Online or Download Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und Therapie. Mit Fragen zur Facharztprüfung PDF

Similar german_8 books

Suizid und Sterblichkeit neuropsychiatrischer Patienten: Mortalitätsrisiken und Präventionschancen

In der ehemaligen DDR existierte keine offizielle Selbstmordstatistik. Todesursachentabellen waren unvollstandig oder verfalscht, das Suizidrisiko der Bevolkerung somit unbekannt und folglich auch das relative Risiko psychisch Kranker. Das Buch schliesst diese Lucken. Die Bedeutung des Suizids fur das Sterbegeschehen der ostdeutschen Bevolkerung wird detailliert bestimmt und bewertet.

Führen und Verkaufen in der Zweigstelle: Band 2

Seit uber funf Jahren erscheint monatlich der Informationsdienst "Er folgreicher Fuhren und Verkaufen in der Zweigstelle" fur Filial-, Ge schaftsstellen-und Zweigstellenleiter von Banken und Sparkassen sowie deren Mitarbeiter. Aus den Inhalten der ersten beiden Jahrgange ent stand der Band 1 dieser Buchreihe.

Extra resources for Allgemeinmedizin und Praxis: Anleitung in Diagnostik und Therapie. Mit Fragen zur Facharztprüfung

Example text

Eher Erkaltung" Symptome Schnupfen Kopfschmerzen Muskel-/ Gliederschmerzen Halsschmerzen Abgeschlagenheit! Unwohlsein Husten Friisteln Fieber> 38,5 °C eher Influenza eher Erkaltung + +++ +++ +++ + + + +++ + ++ +++ +++ +++ ++ ++ - Auspragung: + mild; ++ maBig: +++ schwer Die Morbiditiit (definiert als die Haufigkeit des Auftretens einer bestimmten Krankheit, bezogen auf die Gesamtpopulation) ist bei Kindern und Jugendlichen wahrend Influenzaepidemien immer hoher als bei Erwachsenen, da dieser Altersgruppe die Basisimmunitat fehlt.

2. Die 4 Miiglichkeiten der Klassifizierung von allgemeinmedizinischen Beratungsergebnissen (A, B, e bzw. D) und ihr Anteil im langjahrigen Durchschnitt des Krankengutes in der AlIgemeinpraxis. In der Halfte aller Faile ist eine exakte Diagnose (D) oder eine diagnosenahe Zuordnung (e) miiglich Grundsatzlich ist semantisch zu unterscheiden schen - Diagnostik (einem Weg) und - Diagnose (dem Zie1). ZWI- Die Diagnostik ist der Weg, der von den Beratungsursachen (BU) zum Ziel, den Beratungsergebnissen (BE), fuhrt.

Die Vielfalt der in Fenster 12 zusammengefagten Beratungsergebnisse mag zunachst verwirrend oder gar provozierend erscheinen. Eine solche Rubrik fUr das "Restliche" gibt es in jeder Systematik. Grundlagen der Allgemeinmedizin Daruber hinaus gibt es weltweit zahlreiche und unterschiedliche Klassifikationssysteme fur die verschiedensten medizinischen Bedurfnisse. Fur die Bundesrepublik Deutschland ist derzeit die International Classification of Diseases (lCD) in der 10. 500 beschriebenen Krankheiten verbindlich.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 45 votes